Jennifer Rostock

Nach unten

Jennifer Rostock

Beitrag von micha1909 am Do Jan 12, 2012 2:27 am

"Jennifer und Joe kommen aus einem Kaff auf der Insel Usedom: Zinnowitz. Die Musikszene ist dort eher unspektakulär, außerdem lässt die musikalische Aufgeschlossenheit der Bewohner bisweilen zu wünschen übrig. Diese Erfahrung machen zumindest die beiden Freunde, wenn sie mit ihrer Band Aerials in den örtlichen Kneipen ihre Runde drehen. Gelinde gesagt ist die Reaktion der Zuschauer eher negativ.

2006 haben die beiden schließlich genug von der dörflichen Idylle und machen sich auf nach Berlin. Sie kommen erst mal nur bis Rostock, wo sie bei einem Songwritingworkshop auf Werner Krumme treffen. Der ist so begeistert, dass er sich sofort zum Manager und Mentor des Duos macht.

"Dr. Roc" Krummes erste Amtshandlung besteht darin, die noch nicht ganz vollständige Band umzutaufen. Auf den wohlklingenden Namen Jennifer Rostock. Jennifer Bad Sülze wäre wohl auch eher die schlechtere Wahl gewesen. Endlich in Berlin angekommen, engagiert man noch Schlagzeuger Baku, Bassist Christoph und Gitarrist Locke.

Trotz des relativ nordisch klingenden Bandnamens machen sich Jennifer Rostock bald die berühmte Schnauze der Wahlheimat Berlin zu eigen. Sprich: Sie nehmen kein Blatt vor den Mund. Discotauglichen Glam-Punk mit Retro-Einschlag erzeugt das Quintett. Wie Blondie. Nur auf deutsch. In brünett.

"Bitte machen Sie Platz für die Karriereleiter" verkünden die fünf auf ihrer ersten Single "Kopf oder Zahl", die sie zusammen mit vier anderen Songs in den Berliner Roc-Studios aufnehmen. Aus Jennifer Rostocks Boxen sollte man das wohl als Drohung interpretieren. Tatsächlich. Denn gleich danach rockt man sich im Vorprogramm der Gallows und Chikinki schon mal erfolgreich ins Gedächtnis diverser deutscher Clubbesucher. Dieses war der erste Streich.

Der zweite folgt sogleich. Im Februar 2008 mischt man Stefan Raabs Bundesvision Songcontest trotz aller Berlin-Affinität für das Heimat-Bundesland Mecklenburg-Vorpommern auf. Es gilt, Konkurrenten wie Culcha Candela, Madsen und Das Bo auszustechen. Auf dem Siegertreppchen stehen sie am 15.02.2008 zwar nicht, sie sichern sich aber einen verdienten fünften Platz. Wenn das mal keine Erfolg versprechende Grundlage für das am darauffolgenden Tag erscheinende Debütalbum "Ins Offene Messer" ist."

Quelle: http://www.laut.de/Jennifer-Rostock

Mittlerweile gibt es übrigens 3 Alben:
- Ins Offene Messer (2008)
- Der Film (2009)
- Mit Haut und Haar (2011)

_________________
avatar
micha1909
Newcomer
Newcomer

Anzahl der Beiträge : 226
Anmeldedatum : 10.01.12
Alter : 38
Ort : Erfurt

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten